Gartenbeleuchtung

Wenn Du, wie auch wir, gerne die Sommerabende draußen in Deinem Garten auf Deiner Terrasse verbringst, dann willst Du sicher auch nicht im Dunkeln sitzen nachdem die Sonne untergegangen ist.

Daher habe ich in den Gartenbeeten kleine Lampen installiert und um den Stamm eines Baumes eine Lichterkette mit ein paar 100 LED’s gewickelt. Diese Beleuchtung wird und soll den Garten nicht taghell erleuchten, sondern eine leichte Beleuchtung im Hintergrund darstellen. Man fühlt sich einfach wohler, wenn man nicht in eine schwarze Wand schauen muss, oder?

Die Lampen und die Lichterkette werden alle gleichzeitig eingeschaltet, wenn die Sonne untergeht und die Rollladen im Wohnzimmer geöffnet sind. Denn bei geschlossenen Rollladen können wir nicht mehr in den Garten schauen und brauchen daher auch keine Beleuchtung. Damit ist die zweite Bedingung auch schon klar, sobald die Rollladen zum Wohnzimmer geschlossen sind, werden die Lampen wieder abgeschaltet. Damit sind alle unsere Bedürfnisse abgedeckt, denn wenn wir im Sommer lange draußen sitzen, sind die Lampen eingeschaltet und wenn wir dann irgendwann reingehen und die Terrassentüre schließen, werden automatisch die Rollladen geschlossen und im Anschluss die Lampen ausgeschaltet.


Geräte

Für die Gartenbeleuchtung kannst Du diverse Aktoren verwenden, wie z.B. die folgenden:

Als Rollladenschalter kannst du die folgenden verwenden:


Downloads


Wie sieht deine Gartenbeleuchtung aus, oder welche Funktion würdest du dir noch wünschen?


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.